Linksammlung

Relevante Links und Adressen

Links und Adressen zu Kollegen und Kolleginnen, welche ich Ihnen empfehlen kann, und „Sonstiges“ was mir gefällt oder ich für wichtig erachte.

Dr. Wolfgang Gombas
Arzt für Allgemeinmedizin, Facharzt für Psychiatrie und Systemischer Familientherapeut
Dr. Med. Günther Possnig
Neurologie/Psychiatrie/Psychotherapie
Dr. Michaela Stich
Psychiaterin /Kinder
Dr. med. Ruth Weissensteiner
PRAXIS FÜR KINDER- UND JUGENDPSYCHIATRIE

Angst und Panikzuständen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Angst
http://de.wikipedia.org/wiki/Panikattacke

Zwangserkrankungen:
http://www.beratung-therapie.de/77-0-Zwang.html

Depressionen:
http://www.beratung-therapie.de/184-0-Depression.html

Psychosomatischen Erkrankungen:
http://www.beratung-therapie.de/79-0-Psychosomatik.html

Essstörungen:
http://www.beratung-therapie.de/186-0-Essstoerungen.html

Suchterkrankungen:
http://www.stangl-taller.at/ARBEITSBLAETTER/SUCHT/

Schlafstörungen:
http://www.schlafgestoert.de/site-1.html

Sexuelle Probleme:
http://www.vorzeitigersamenerguss.de/html/uebungen_und_sex.html

Chronischen Leidenszuständen, Traumatischen Erfahrungen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Trauma_(Psychologie)

Entwicklungskrisen jeden Alters:

Schul- und Erziehungsschwierigkeiten:

Burnout..Problemen am Arbeitsplatz:
http://www.burnout.info

Büntig, W.: Gestalttherapie: Psychologie des XX. Jahrhunderts, Bd. III. Stuttgart 1976.

de Roek, B.P.: Gras unter meinen Füßen. Reinbek b. Hamburg 1985 (rororo Sachbuch 7944).

Dreitzel, P.: Emotionales Gewahrsein. München1998

Fuhr, R. / Gremmler-Fuhr, M.: Gestaltansatz. Köln 1995.

Polster E./Polster M.: Gestalttherapie, Theorie und Praxis der Gestalttherapie Frankfurt M:1985

PERLS, Frederick Gestaltwahrnehmung: Verworfenes und Wieder gefundenes aus meiner Mülltonne Verlag für Humanistische Psychologie1981

Rosenblatt, D.: Türen öffnen. Köln 1987.

Simkin, J.: Gestalttherapie – Mini-Lektionen. Wuppertal 1994.

Zinker, J.: Gestalttherapie als kreativer Prozess. Paderborn 1981

Anita Johnston: Die Frau, die im Mondlicht aß …über Essstörungen

Irvin D. Yalom: Liebe, Hoffnung, Psychotherapie; Die rote Couch;Der Panama Hut; Die Schopenhauer-Kur; Und Nietzsche weinte; Im Hier und Jetzt

Sten Nadolny: Die Entdeckung der Langsamkeit

Fachbücher und gut sortierter Buchhandel unter:
http://www.krammerbuch.at/

Yogastudio YOGAMELANGE
Thaliastrasse 2, Top 11-12
im Hof, 2. Stock
1160 Wien
+43 (0) 699 171 098 83



Ich praktiziere selbst Ashtanga Yoga seit ca. 20 Jahren. Yoga stärkte stehts meine Eigenwahrnehmung, verbesserte mein Körperselbstbewusstsein und kräftigte meine Muskulatur enorm. Mittlerweile praktiziere ich wöchentlich ohne Ansage der Übungen im „Mysore Stile“…bei dieser Form des Unterrichts ist es mir noch mehr möglich die Übungen auf mich und mein Empfinden selbst abzustimmen…

Grundsätzlich sind für mich Körper und Geist untrennbar miteinander verbunden…das heißt,  Bewegung, Essen und „Lebensgewohnheiten“ wirken aufeinander ein…


„Mit jedem Menschen ist etwas Neues in die Welt gesetzt, was es noch nicht gegeben hat, etwas Erstes und Einziges.“

Das eigene psychische Wohlbefinden hängt stark davon ab, dass Sie die eigenen Gefühle gut spüren, und in der Folge daraus, Ihre Bedürfnisse klar formulieren.